Heute wurden im Rathaus die Gewinner des Gestaltungswettbewerbs für das neue große Baugebiet im Nördlichen Ringgebiet geehrt und die Preise vergeben. Es gibt zwei 1. Preise, einen 3. Preis und 2 Auszeichnungen.

Einer der ersten Preise ging an das Architektenbüro von Prof. Ackers, einem bekannten Braunschweiger Architekten. Das Teilnehmerfeld war bei diesem Wettbewerb besonders groß und weitläufig unterwegs. So kamen Entwürfe sogar aus Spanien, andere aus Frankreich. Rund 28 Arbeiten musste Jury bewerten und aussieben, bis schliesslich die interessantesten Arbeiten übrig blieben.
Auffällig beim Gewinner-Entwurf von Ackers ist die Spinnerstraße, die wie eine Achse durch das neue Quartier verläuft, umgeben von einem großzügigen Grüngürtel und geplant als Rad- und Fußgängerstraße.
Die beiden ersten Preise sind mit jeweils 16.000 Euro dotiert.

Der andere 1. Preis ging an das Büro Gesamtkonzept Architekten aus Hannover. Dieser Entwurf stach besonders durch seine vielfältigen Gebäudeformen, mit unterschiedlichen Gebäudehöhen heraus sowie durch eine urbane Gesamtkonzeption.

Alle Entwürfe sind im 2. Obergeschoss des Rathauses öffentlich noch bis 8.12. ausgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here