Straßenbahnen bald Auslaufmodelle – Elektro-Busse kommen

1
101

Quelle: BZ vom 11.09.2013 S. 20
Straßenbahnen waren jahrelang eine grossartige Sache, wenn es um die Massenbeförderung innerhalb von Großstädten ging. Einziger Nachteil: es werden Schienen benötigt und die sind nicht nur teuer, sondern auch nicht überall verlegbar oder nur mit hohem Aufwand. Ohne Subventionierung vom Land, wären solche Verkehrs-Infrastrukturmaßnahmen nicht realisierbar.

Die Vorteile von Straßenbahnen liegen auf der Hand: sie transportieren mehr Menschen innerhalb einer vorgegeben Zeitspanne als Busse, sie sind pünktlicher und bequemer und sie fahren ggf. sogar schneller, weil sie einen eigenen Gleiskörper haben. Der Nachteil besteht allerdings gerade im Gleiskörper, der für viel Geld erst einmal verlegt werden muss. Nicht jede Strecke eignet sich dafür, denn es muss auch ein entsprechendes Transportvolumen vorhanden sein. Vororte sind deshalb oftmals nicht per Straßenbahn angebunden. Hier spielt der Bus seine Vorteile aus: Busse fahren auf jeder Strasse und können auch kleine Personenmengen wirtschaftlich transportieren. In Sachen Flexibilität und Wirtschaftlichkeit sind sie der Straßenbahn überlegen. Das Thema Pünktlichkeit, ist mit den heutigen vorfahrtsregelnden Ampelanlagen auch kein großes Thema mehr und Busspuren sind an zahlreichen Stellen vorhanden.

Der große Nachteil des Busses, nämlich die ökologische Komponente, verliert nun erheblich an Gewicht, durch die neuen Eletro-Busse. Braunschweig ist bei der kontaktlosen Aufladung von Elektro-Bussen Pilot-Stadt für diese Technik. Diese Busse sind leise, emittieren keine Schadstoffe und haben alle Vorteile eines Busses im Hinblick auf einen flexiblen Einsatz.

Meine Meinung: Warum streiten wir in Braunschweig also um den Ausbau des Straßenbahnnetzes? [quote align=“center“ color=“#999999″]Wozu benötigen wir Straßenbahnen, wenn man Elektro-Busse haben kann?[/quote]
Da ich grundsätzlich gegen das verschwenden von Steuergeldern bin, würde ich vorschlagen, wir bauen überhaupt keine Straßenbahnen mehr aus und setzen voll auf das innovative Thema Elektromobilität mit Bussen und PKWs. Und da gäbe es eine Menge Ansatzpunkte, um Braunschweig zur Stadt der Elektro-Mobilität zu machen.

Was meinen Sie? Hinterlassen Sie mir doch mal Ihre Meinung als Kommentar.

 

1 Kommentar

  1. Wenn die E-Busse dann auch eigene Trassen haben, damit sie nicht im Stau hängen bleiben. Ansosnten sind die Straßenbahne einfach schneller.Auf Strecken mit höherem Personenaufkommen sind dei Personalkosten bei den Bussen höher als bei den Straßenbahnen.Wenn Busse auch im Sternkonzept fahren , wie eben in der BS für Straßenbahnen diskutiert, dann sind auch Busse ein schnelles Verkehrsmittel; wenn die Busrouten sich aber durch die Stadt winden – was keiner bei Straßenbahnen planen würde wg. der Kosten – z.B. die Linie 411 ohne Baustelle am Altstadtmarkt aber tut, dann nicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein