Die Bücherei im Stadtpark wird geschlossen. Die Nutzung hat in den letzten Jahren kontinuierlich abgenommen. Von 2004 bis 2009 waren es minus 37,5% und im Januar 2010 setzte sich dieser Trend mit minus 13,4% fort. Von den 37 Jahrgangsstufen der IGS nutzten zuletzt lediglich 6 die Bibliothek für Unterrichtsprojekte und nur eine einzige Kindertagesstätte.

Zwei Trends führen zur weiteren Verschärfung der Entwicklung: Die attraktive und zentrale Lage der Bücherei im Schloss, mit einer erheblich besseren Buchauswahl sowie die Nutzung des Internets. Aus diesen Gründen war der Weiterbetrieb des Standortes im Östlichen Ringgebiet unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht mehr zu halten. Die CDU-Bezirksratsfraktion plädiert aber dafür, die Bücher in der Schul-Bücherei der IGS weiterzuverwenden und ein entsprechendes Konzept zu entwickeln, wie diese auch öffentlich genutzt werden könnte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here