Im heutigen Planungsausschuss wurde von WVI ein Zwischenstand zum Straßenbahnausbaukonzept vorgestellt. Eigentlich war das Konzept schon für den Oktober 2015 vorgesehen und verzögert sich nun um rund ein Jahr.

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]

Zwischenstand zum Straßenbahnkonzept / Planungsausschuss 18.05.2016
Zwischenstand zum Straßenbahnkonzept / Planungsausschuss 18.05.2016

Folgende Bewertungen wurden mitgeteilt:

  • Salzdahlumer Straße – Heidberg über 1
  • Campusbahn (über westl. Innenstadt) noch unter 1
  • Lehndorf – Kanzlerfeld (über westl. Innenstadt) noch unter 1
  • Lehndorf – Lamme deutlich unter 1
  • Heinrich-der-Löwe-Kaserne – Südstadt/Mascherode deutlich unter 1
  • Heinrich-der-Löwe-Kaserne – Rautheim über 1
  • Volkmarode-Nord nahe 1

Ab einem Kosten-Nutzenverhältnis von 1,0 werden i.d.R. 75% der Investitionskosten vom Land getragen. Dies ist Voraussetzung um überhaupt eine Straßenbahnplanung in Erwägung zu ziehen. Wie gesagt, handelt es sich noch um einen Zwischenstand. Der Planungshorizont ist 2030.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here